Begegnung im Wintersturm

Begegnung im Wintersturm

Als vor kurzem der erste Schnee kam und sogar liegen blieb, da juckte es natürlich sofort wieder im "Auslöse"-Finger. Der Himmel war zwar fast einheitlich und konturlos zugezogen, aber die ersten Winterimpressionen wollte ich denn schon festhalten. Man weiß schließlich nie, wie lang die weiße Pracht denn auch anhält. Aber zumindest war es ja inzwischen trocken. Bitter kalt, aber eben trocken. Also schnell den Rucksack mit Kamera und den üblichen Utensilien gepackt und das Stativ umgehängt. Um viel aus der Hand zu schießen, wird es im Januar halt noch viel zu früh dunkel.

Ich beschloss, schnell von Gaarden aus zur Moorteichwiese, einem kleinen Stück Park zwischen dem Theodor-Heuss-Ring und dem Südfriedhof, zu laufen und dort mein "Knipserglück" zu suchen. Da war ich schon einmal im Herbst und ich erinnerte mich an urige Bäume, sanfte Sträucher und einen kleinen Bachlauf.

Mein anvisiertes Ziel hatte ich dann auch problemlos wieder gefunden, aber auch ich wurde postwendend entdeckt: Zum einen fand mich das Schneegestöber wieder, dass mich anscheinend verzweifelt gesucht hatte, zum anderen kamen diese beiden netten Jungs auf mich zu und fragten:

"Kannst Du bitte ein paar Fotos von uns machen?" - Klar kann ich, wenn man mich so nett fragt. Allerdings mussten wir die Fotosession nach ein paar wenigen Bildern abbrechen, denn der Sturm und der nasse Schnee machten der Kamera dann doch zu sehr zu schaffen.

Die beiden kannten sich übrigens sehr gut in dem Gelände aus und konnten mir Auskunft geben, wann ein umgestürzter Baum, den ich vorher noch ablichten konnte, vom Sturm entwurzelt wurde. Ich hoffe, ich habe alles richtig behalten und in die Bildbeschreibungen übernommen. ;-)

Ich packte schnell das nasse Stativ wieder ein und wollte versuchen, schnell noch unten am Hafen ein paar Bilder einzufangen, die Tour sollte schließlich nicht ganz umsonst gewesen sein. Dort angekommen klärte sich das bisher noch erträgliche Schneegestöber dann aber umgehend zu einem waschechten Sturm  mit eisigem Wind und recht heftigen Schneeverwehungen auf.

Ich baute mich dann unter dem Vordach des Terminalgebäudes am Ostseekai auf und konnte so wenigstens noch ein paar wenige Aufnahmen mitnehmen. Einige wenige Aufnahmen dieses kalten, stürmischen Tages sind bereits im "Winter Wonderland" in der Bilddatenbank zu finden.